08.12.2016
Religion als Mittel der Politik - Informationsabend

Islamisten, Evangelikale, fundamentale Christen … und die Ideologie von Rechtsaußen

Fundamentalisten und Radikale gibt es nicht nur im Islam wie etwa bei „Daesh“ (sogenannter islamischer Staat) und den Salafisten – auch in den beiden großen christlichen Kirchen gibt es rückwärtsgewandte Bewegungen, die den Glauben und vor allem ihre Auslegung der Bibel für eine fatale Gesellschaftspolitik benutzen. Und viele haben Verbindungen zu Rechtsextremen. Eine Diskussion in der Hochschule Düsseldorf (HSD) mit Alexander Häusler (Forschungsschwerpunkt Rechtsextremismus) in Zusammenarbeit mit dem Maxhaus brachte jetzt dank dreier Experten viele Fakten zu christlich Fundamentalen Bewegungen. Sie finden sich wieder beim rechten Rand der CDU ebenso wie bei der AfD. Islamwissenschaftler und Dozent Michael Kiefer erläuterte zudem neueste Forschungen darüber, warum sich Jugendliche und junge Erwachsene bei den Salafisten radikalisieren.
03.12.2016
Finanzen der Stadt – weniger Gewerbesteuer - Analyse und Bericht

Finanzen der Stadt oder warum fehlt das Geld - Analyse und Kommentar

Die Stadtverwaltung leidet noch immer an den Folgen von Kö-Bogen-Tunnel und jahrelang verschleppten Sanierungen von Kulturbauten und Schulen. Wie mehrfach berichtet, ist die Ausgleichsrücklage zwischen 2009 ( mit 570 Millionen Euro) und 2014 (164 Mio €) abgeschmolzen. Diese Rücklage soll der Stadtverwaltung helfen, Engpässe zu überbrücken. OB Thomas Geisel als Verwaltungschef und Kämmerin Dorothée Schneider erläuterten nun, dass auch die Gewerbesteuer-Einnahmen nach den bisherigen Annahmen um 60 bis 80 Millionen Euro nach unten korrigiert werden müssen. Die Stadt muss also im Haushalt 2017 mit weniger Geld rechnen – es sei denn, der Verkauf eines Flughafen-Grundstücks oder des Kanalnetzes an den Stadtentwässerungsbetrieb bringt die erforderlichen Millionen ein.
02.12.2016
Das politische Spiel mit der Religion

Islamismus, christlicher Fundamentalismus und die extreme Rechte – Diskussion

Der Forschungsschwerpunkt Rechtsextremismus/Neonazismus (Forena) der Hochschule Düsseldorf wird in zwei Diskussionen im Winterhalbjahr den Zusammenhang von Religion und politischer Instrumentalisierung in öffentlichen Diskussionen ausleuchten. Den Beginn macht am Dienstag, 6. Dezember, eine Veranstaltung unter dem Titel „Islamismus, christlicher Fundamentalismus und die extreme Rechte“
27.11.2016
SPD wählte ihre Bundestagskandidaten für 2017

Andreas Rimkus und Philipp Tacer starten für die SPD in den Bundestagswahlkampf

Am Samstag nominierte die Düsseldorfer SPD in der Heinrich-Heine-Gesamtschule im Düsseldorfer Norden ihre Kandidaten für die Bundestagswahl im September 2017. Bei der Vorstellung der Kandidaten standen die zentralen bundespolitischen Themen im Mittelpunkt. Die SPD Düsseldorf wird mit einem klaren Schwerpunkt auf soziale Gerechtigkeit in den kommenden Bundestagswahlkampf ziehen und dabei auch eine deutliche Haltung gegen rechtskonservative Parolen im politischen Spektrum beziehen.
06.10.2016
Flughafen Andrang zu den Herbstferien – Verspätungen und Ausfall von Flügen

Flughafen: Über Flüge bei Tui-Fly und Airberlin informieren - Flughafen erwartet 1,4 Millionen Passagiere

Ab Freitag fliegen viele zu Urlaubszielen in den Herbstferien. Der Düsseldorfer Airport rechnet zwischen dem 7. und dem 23. Oktober mit fast 1,4 Millionen Passagieren. Allerdings wurden bei Tui-Fly und Airberlin am Mittwoch insgesamt 56 Flüge (bundesweit) Flüge gestrichenoder hatten etliche Stunden Verspätung. Wegen der Zusammenlegung von Tuifly und Airberlin unter einem neuen Dach mit der Airline Etihad soll es zu erheblichen Stellenstreichungen kommen.
29.06.2016
Sparkassenstreit: Vertrag van Gemmerens nicht verlängert

Sparkassenstreit : Aus für ein Vorstandsmitglied der Sparkasse

In einer Sondersitzung hat der Verwaltungsrat gestern entschieden, dass der Vertrag für .Vorstand Martin van Gemmeren nicht verlängert wird. Damit verliert Vorstandsvorsitzender Arndt Hallmann einen seiner wichtigsten Mitstreiter – vor allem im Streit um die Ausschüttungen und die Auseinandersetzung mit OB Thomas Geisel als Vorsitzenden des Verwaltungsrats. Van Gemmerens Vertrag läuft im März 2017 aus. Über den Vertrag des Vorstandsvorsitzenden wird im Herbst entschieden.
01.06.2016
Reisholz Hafen Verkehrsgutachten vorgestellt

Reisholzer Hafen: Weniger LKW in Reisholz als erwartet – Entlastung durch Schiff und Schiene

Die Pläne für einen ausgebauten Reisholzer Hafen sind erheblich abgespeckt: Statt ursprünglich mehr als 100 Hektar (ha) sollen es nun rund 35 ha werden, das sind 35.000 Quadratmeter. Rainer Schäfer, Geschäftsführer Neuss-Düsseldorfer Häfen (NDH), und Dezernent Dr. Stephan Keller stellten gestern das Verkehrsgutachten vor, dass die NDH in Auftrag gegeben hatte. Wie mehrfach berichtet, soll der Reisholzer Hafen zu einem Umschlagplatz für Schwergut, Öle und Container ausgebaut werden. Ziel ist eine größere Verlagerung von Container- und Stückgutverkehr von LKW auf den Straßen auf Schiffe und Güterzüge. Das steht im Einklang von Umweltschutz und Konzepten wie etwa dem Hafenentwicklungskonzept NRW.
05.12.2016
Schauspielhaus Premiere „Unterwerfung“ von Houellebecq

Schauspielhaus „Unterwerfung“ : Wenn Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit allen egal sind

François, der Ich-Erzähler auch auf der Bühne, ist ein für Houellebecq typisch narzistischer „Anti-Held“: Gefühlsschwach, mit Bindungsängsten, Egozentrisch, unfähig zu Nähe … Christian Erdmann als François zeigt in grüner (?), grauer (?) Cordhose und Joppe eben dies: Egoismus, Selbstbezogenheit statt Widerstand und Auseinandersetzung mit den Rechtsradikalen der Front National, mit radikalen Änderungen durch rückwärtsgewandte Muslime in der Gesellschaft, und Desinteresse gegenüber den Werten von „Liberté, Égalité, Fraternité“.
02.12.2016
Blackbox mit Filmen der Nachkriegszeit

Blackbox : Das Kino der jungen BRD – 7 Filme der Nachkriegszeit mit Romy Schneider, Horst Buchholz und anderen Stars

Mit der Filmreihe "Geliebt und verdrängt - Das Kino der jungen Bundesrepublik Deutschland" widmet sich die Black Box von Samstag, 3. Dezember, bis Freitag, 30. Dezember, mit sieben Filmen aus dem Jahr 1957 dem Nachkriegskino in Deutschland. Entgegen gängiger Ansichten und Urteile, das Kino der jungen Bundesrepublik wäre seicht, belanglos und nicht gesellschaftskritisch gewesen, zeigen die Filme die Vielfältigkeit, Konfliktfreudigkeit und Lebendigkeit dieser Epoche, so die Blackbox.
01.12.2016
Mahn- und Gedenkstätte veröffentlicht Schrift über Rabbiner

Mahn- und Gedenkstätte: Buch über "Die Düsseldorfer Rabbiner"

Unter dem Titel "Die Düsseldorfer Rabbiner" geht der neue Band (Nr. 7) der "Kleine Schriftenreihe der Mahn- und Gedenkstätte", die vom Förderkreis und jeweils einer Partnerinstitution herausgegeben wird, der Traditionslinie der Rabbiner nach und stellt die ganz unterschiedlichen Amtsinhaber in ihren historischen und religiösen Kontexten vor; dieses Mal ist die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Düsseldorf e.V. Mitherausgeberin. Von Samson Levi Fröhlich, der 1706 seinen Dienst in der kleinen Residenzstadt Düsseldorf antrat, bis Siegfried Klein, der 1941 in das Ghetto von Lodz deportiert wurde, haben die Rabbiner der Jüdischen Gemeinde die Geschichte der Stadt über Jahrhunderte hinweg mit geprägt: als religiöse Oberhäupter, als Lehrer und Gelehrte, als Seelsorger und Ratgeber, als Richter und Prediger.